Agentur
SCHWäBISCH MEDIA
 
25.05.2011

Hendrik Groth wird neuer Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung
Der 50-Jährige folgt am 1. Juli 2011 auf Ralf Geisenhanslüke

Ravensburg / Leutkirch, 25. Mai 2011 - Dr. Hendrik Groth wird neuer Chefredakteur der
Schwäbischen Zeitung. Der 50-jährige wird seine neue Aufgabe am 1. Juli dieses Jahres
beginnen. Er rückt für Ralf Geisenhanslüke nach, der als Chefredakteur zur Neuen
Osnabrücker Zeitung wechselt.

Groth ist seit 1990 als Journalist in verschiedenen Positionen aktiv - unter anderem
war er in mehreren dpa-Büros und als stellvertretender Nachrichtenchef der
Süddeutschen Zeitung tätig. Seine letzte Station bei einer großen Tageszeitung war
die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Dort war er von 2003 bis 2007
stellvertretender Chefredakteur. Die Jahre danach verbrachte Hendrik Groth als
Konzernrepräsentant der ThyssenKrupp AG in Südamerika.

Aus seiner Zeit bei der WAZ, der größten regionalen Tageszeitung Deutschlands, ist
Hendrik Groth das lokale Zeitungsgeschäft bestens vertraut. "Mit Hendrik Groth an der
Spitze der Redaktion werden wir die schon vor Jahren eingeleitete Regionalisierung
unseres publizistischen Flaggschiffes konsequent fortsetzen", betont Dr. Kurt
Sabathil, Geschäftsführer von Schwäbisch Media. Groth soll darüber hinaus
journalistische Akzente setzen. Dazu Kurt Sabathil: "Die Schwäbische Zeitung ist die
engagierte Stimme des Südens. Dieses Profil wollen wir weiter schärfen."

Zur Aufgabe des Chefredakteurs wird auch gehören, die Spitzenposition auszubauen, die
Schwäbisch Media in Sachen iPad-App und bei weiteren technischen und verlegerischen
Innovationen heute hat. Sabathil: "Die Medienbranche ist im Umbruch. Deshalb muss der
Fokus verstärkt auf die elektronischen Medien gerichtet werden."

"Wir sind der Überzeugung, mit Hendrik Groth einen hervorragenden Chefredakteur
gefunden zu haben, der all diese Herausforderungen annimmt und besteht und unser
Premiumprodukt stetig weiterentwickelt und in eine gute Zukunft führt", erklärt
Sabathil. Außerdem sei er sich sicher, dass Groth sehr schnell eine enge Bindung zu
Land und Leuten finden wird.

"Eine Regionalzeitung, die mit Engagement in die Stadt, in das Land und in die Welt
blickt, hat mit Sicherheit einen festen Platz auf dem Medienmarkt. Wenn diese Zeitung
die technischen Herausforderungen annimmt, diese als journalistische Chance begreift,
wird sie auch über das Internet Erfolg haben. Die Schwäbische Zeitung hat diesen Weg
bereits eingeschlagen und wird ihn fortsetzen. Leserrelevanz gilt dabei als Maxime
für die Lokal- wie die Mantelredaktionen", sagt Groth, der das Verbreitungsgebiet der
Schwäbischen Zeitung als besonders attraktiv bezeichnet.

PDF – 0.2 MB  


Zur Veröffentlichung frei - Beleg erbeten
Fragen bitte an:

email Christine Fröhler

Communication Consultants GmbH
Engel & Heinz

Jurastraße 8
70565 Stuttgart

Telefon +49 (711) 97893-37
Telefax +49 (711) 97893-44
Die Schwenninger Krankenkasse Überblick
Meldungen nach Branchen
Communication Consultants News
Neuste Informationen rund um unsere Agentur
17
Dec
2014
Jeden Tag eine Portion Vitamin CC für 140 Dreikäsehochs
Die Stuttgarter PR-Agentur Communication Consultants (CC) unterstützt ein Jahr lang die Kita und den Kindergarten Rominger im benachbarten Stuttgart-Heslach – und versorgt die Kinder dort täglich mit einer gehörigen Portion Vitamin CC ...
» weiterlesen

19
Nov
2014
Professionelles Texten als PR-Handwerk
Seit fünf Jahren leitet CC den Workshop „Ich kann schreiben! Professionelles Texten als PR-Handwerk“ am Institut für Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim


...
» weiterlesen

del.icio.usdigg.comLinkaARENAMister Wonggoogle.comMyLink.deRedditWebnewsYahooMyWeb