Agentur
INVEST ONTARIO
 
30.08.2011

Magna investiert Millionen in die Forschung von Elektroautos in Ontario

Provinzregierung unterstützt Magna mit rund 34 Mio. Euro


Ontario, August 2011 - Der größte Autoteilehersteller Nordamerikas, Magna International, investiert 303 Millionen Euro (430 Mio. kan. Dollar) in den Standort Aurora in Ontario, um die Technologie für elektrische Fahrzeuge weiterzuentwickeln. Magna International und Magna E-Car planen insgesamt 19 Forschungsprojekte. Dazu zählen die Entwicklung neuer Konzepte für Elektroautos und neuer Autoteile für Elekro- und Hybrid-Fahrzeuge sowie die Herstellung biobasierter Materialien, die Fahrzeuge leichter und dadurch kraftstoffsparend machen. Weitere Projekte beschäftigen sich mit alternativen Energien und der Verbesserung metallischer Leichtbauwerkstoffe. Mit diesen Innovationsvorhaben werden mehr als 700 neue Stellen geschaffen und 1.337 Jobs gesichert. Die Provinzregierung unterstützt die Projekte von Magna mit 34 Millionen Euro (48 Mio. kan. Dollar). Magna beschäftigt insgesamt rund 17.900 Angestellte in 44 Werken in Ontario.

"Die Antriebssysteme und Autoteile in Fahrzeugen ändern sich ständig. Es ist gut zu sehen, dass sich dieser Wandel auch bei Magna widerspiegelt", sagt Sandra Pupatello, Ontarios Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung und Handel. Don Walker, CEO von Magna International, ergänzt: "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Provinzregierung, mit der wir unserem Ziel, saubere Autos zu entwickeln und zu bauen, noch näher kommen."

In Ontario werden mehr Autos produziert als in jedem anderen nordamerikanischen Standort oder Bundesstaat. Fünf der weltweit führenden Automobilhersteller sind hier mit eigenen Fertigungsstätten vertreten: Chrysler, Ford, GM, Honda und Toyota. Zudem haben sich mehr als 450 Autozulieferer in der Provinz niedergelassen, darunter Magna, Linamar und The Woodbridge Group sowie internationale Zulieferer wie Nemak, Toyotetsu, Brose North America oder HBPO. Die Automobilindustrie in Ontario beschäftigt mehr als 100.000 Arbeitskräfte, die im Jahr 2010 insgesamt 2,06 Millionen Fahrzeuge herstellten. Bis 2020 soll laut Regierung jedes zwanzigste Auto in Ontario ein Elektrofahrzeug sein. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Provinzregierung ein umfassendes Anreizsystem etabliert.

PDF – 0.1 MB  


Zur Veröffentlichung frei - Beleg erbeten
Fragen bitte an:

email Christine Fröhler

Communication Consultants GmbH
Engel & Heinz

Jurastraße 8
70565 Stuttgart

Telefon +49 (711) 97893-37
Telefax +49 (711) 97893-44
WOLFF & MÜLLER Überblick
Meldungen nach Branchen
Communication Consultants News
Neuste Informationen rund um unsere Agentur
14
Apr
2016
CC baut Spitzenposition in Baden-Württemberg aus
Stuttgarter Agentur Communication Consultants ist zum siebten Mal in Folge die Nummer eins unter den auf PR spezialisierten Agenturen im Ländle ...
» weiterlesen

18
Jan
2016
Neue Volontäre an Bord
Philipp Jeandrée und Miriam Oser verstärken das Team von Communication Consultants ...
» weiterlesen

del.icio.usdigg.comLinkaARENAMister Wonggoogle.comMyLink.deRedditWebnewsYahooMyWeb