Agentur
INVEST ONTARIO
 
31.08.2011

Erste Produktionsanlage für biobasierte Bernsteinsäure Nordamerikas entsteht in Ontario

Regierung von Ontario unterstützt Bluewater Biochemicals Inc. in Sarnia mit einem Kredit in Höhe von 10,5 Millionen Euro


Ontario, August 2011 - Bluewater Biochemicals Inc. investiert 55,3 Millionen Euro (78,8 Mio. kan. Dollar) in den Bau einer Anlage zur Herstellung biologisch abbaubarer Bernsteinsäure in Sarnia, Ontario. Das neue Werk soll 2013 in Betrieb genommen werden. Damit bietet die Tochterfirma des amerikanischen Unternehmens BioAmber Inc. verschiedenen Industrien eine gute Alternative für die Nutzung von teuren Chemikalien und Petrochemikalien. Die sauberen Chemikalien können beispielsweise bei Autoteilen, der Straßen- und Landebahn-Enteisung, Verpackungen und Kosmetik genutzt werden. Biochemikalien wie erneuerbare Bernsteinsäuren sind günstiger und umweltfreundlicher als herkömmliche Chemikalien.

Die aus nachwachsenden Rohstoffen mittels Fermentation hergestellte Bernsteinsäure wird im neuen Werk in Sarnia extrahiert, damit sie als Vorprodukt für eine weitere Nutzung verwertbar ist. "Der Prozess ist sehr umweltschonend", sagt Jean-François Huc, President von BioAmber Inc. Bernsteinsäure ist ein Zwischenprodukt, das aus Glukose gewonnen wird und eine interessante Alternative zur erdölbasierter Herstellung darstellt. Darüber hinaus nehmen im biotechnologischen Produktions-prozess die Mikroorganismen Kohlendioxid auf - demnach wird CO2 sogar eingespart. Die Bernsteinsäure weckt in der chemischen Industrie großes Interesse, denn es kann zu vielen wichtigen Grundstoffen weiterverarbeitet werden.

"Wir haben Sarnia als Standort für unser Werk ausgesucht, weil die Chemieindustrie hier zuhause ist und Rohstoffe in Kanada günstig sind", so Huc. "Das neue Werk von Bluewater Biochemicals in Sarnia wird die Chemieindustrie in Ontario voranbringen", sagt Sandra Pupatello, Ontarios Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung und Handel. Die Provinzregierung unterstützt den Bau mit einem Kredit in Höhe von 10,5 Millionen Euro (15 Mio. kan. Dollar). Im neuen Werk werden in den kommenden fünf Jahren 40 neue Stellen geschaffen.

PDF – 0.2 MB  


Zur Veröffentlichung frei - Beleg erbeten
Fragen bitte an:

email Christine Fröhler

Communication Consultants GmbH
Engel & Heinz

Jurastraße 8
70565 Stuttgart

Telefon +49 (711) 97893-37
Telefax +49 (711) 97893-44
Schwäbisch Media Überblick
Meldungen nach Branchen
Communication Consultants News
Neuste Informationen rund um unsere Agentur
14
Apr
2016
CC baut Spitzenposition in Baden-Württemberg aus
Stuttgarter Agentur Communication Consultants ist zum siebten Mal in Folge die Nummer eins unter den auf PR spezialisierten Agenturen im Ländle ...
» weiterlesen

18
Jan
2016
Neue Volontäre an Bord
Philipp Jeandrée und Miriam Oser verstärken das Team von Communication Consultants ...
» weiterlesen

del.icio.usdigg.comLinkaARENAMister Wonggoogle.comMyLink.deRedditWebnewsYahooMyWeb