Agentur
 
02.02.2012

AUTO BILD: Datenschützer warnen vor eCall
Versicherer und Autoklubs verlangen Zugriff auf Informationen / Datenschützer wollen Aus-Knopf als Schutz vor Missbrauch / Aktuelle Vorabinformation aus Heft Nr. 5, Erscheinungstermin 3.2.2012

Die EU plant, den automatischen Notruf eCall ab 2015 in allen Neufahrzeugen
vorzuschreiben. Datenschützer befürchten nun allerdings, dass die Technik nicht nur
zur Lebensrettung genutzt wird, sondern dass eCall auch weitere Daten ungefragt
weiterleitet. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe (Heft
5).

Der Automatik-Notruf soll bei Unfällen wichtige Informationen über Standort, Fahrzeug
und Unfallschwere an die Notrufzentralen senden, damit die Retter schneller vor Ort
sind und alle Details kennen. Allerdings könnte mit eCall eine Datensammelei rund um
Auto und Fahrer beginnen, denn mit der Technik lassen sich allerlei Zusatzdienste
anbieten, etwa zur Berechnung von Versicherungstarifen je nach gefahrener Strecke.
Die Analyse des Fahrverhaltens, Bewegungsprofile und personalisierte Werbung sind die
nächsten logischen Schritte - ganz nach dem Vorbild von Facebook. "Das sind
hochwertvolle Informationen", gibt Klaus-Jürgen Heitmann zu, Vorstand des größten
Autoversicherers HUK-Coburg. Um an diese Informationen zu kommen, verlangen
Versicherer und Autoklubs daher eine offene Schnittstelle für den Zugriff auf die
Informationen. Genau davor warnen Datenschützer: "Was, wenn ich einen Schadensfall
ohne die Versicherung regeln will?", fragt Thilo Weichert, Datenschutzbeauftragter
von Schleswig-Holstein. "Die Daten könnten auch vor dem Familiengericht auftauchen:
War der Ehemann arbeiten oder bei der Geliebten? Der Autofahrer muss Herr über seine
Daten bleiben." Die Zustimmung des Kunden zu eCall im Kaufvertrag reiche nicht aus.
Seine Lösung: ein Aus-Knopf für das Notrufsystem - und einer für die Zusatzservices.

PDF – 0.1 MB  

Zur Veröffentlichung frei - Beleg erbeten
Fragen bitte an:

email Klaus Papp

Communication Consultants GmbH
Engel & Heinz

Jurastraße 8
70565 Stuttgart

Telefon +49 (711) 97893-16
Telefax +49 (711) 97893-44
Schwäbisch Media Überblick
Meldungen nach Branchen
Communication Consultants News
Neuste Informationen rund um unsere Agentur
19
Nov
2014
Professionelles Texten als PR-Handwerk
Seit fünf Jahren leitet CC den Workshop „Ich kann schreiben! Professionelles Texten als PR-Handwerk“ am Institut für Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim


...
» weiterlesen

17
Jul
2014
Communication Consultants Award für beste Absolventen
Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim ehrt Absolventinnen für herausragende Leistungen ...
» weiterlesen

del.icio.usdigg.comLinkaARENAMister Wonggoogle.comMyLink.deRedditWebnewsYahooMyWeb