Agentur
 
12.08.2011

Gefahr für Apple-Kunden: Spionage-Software zum Nulltarif

COMPUTERBILD zeigt: Mit frei erhältlicher Ermittler-Software kann jeder private Daten von iPhone und iPad ausspionieren


Mit Hilfe von so genannter Forensik-Software können Ermittler von Militär, Geheimdiensten und Polizei schon lange Handys auslesen. So lässt sich beispielsweise erkennen, wo sich ein Verdächtiger zur Tatzeit aufgehalten, mit wem er telefoniert oder SMS ausgetauscht hat. Gefährlich: Mittlerweile kann auch Otto Normalverbraucher voll funktionsfähige Testversionen solcher Spionage-Software kostenlos im Internet herunterladen. Wer also sein Handy unbeaufsichtigt lässt, verliert oder verkauft, muss mit einem rechnen: Scheinbar gelöschte Daten können mit solcher Forensik-Software wiederhergestellt werden. Das berichtet die Fachzeitschrift COMPUTERBILD in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 18/2011, ab Samstag im Handel).

Zehntausende haben bereits die kostenlose Testversion der Forensik-Software Oxygen Forensic Suite 2011 von der Herstellerseite oder Download-Portalen heruntergeladen. Mit dem beliebten Programm, das auch BKA und Landeskriminalämter in einer erweiterten Version nutzen, lassen sich Daten von Apple-Geräten wie dem iPhone und dem iPad auslesen. Darunter auch versendete, empfangene und sogar gelöschte SMS, MMS und E-Mails, aber auch Kontaktadressen sowie Telefonbuch- und Kalendereinträge und Bilder. Mit der Timeline-Funktion lässt sich feststellen, wann ein Nutzer im Internet gesurft oder mit wem er telefoniert hat. Selbst Geräte, die per Codesperre geschützt sind, lassen sich mit einem so genannten Password Breaker ausspionieren. Der knackt Codesperren beispielsweise per so genannter Brute-Force-Methode: Dabei werden Hunderttausende von Zahlenkombinationen ausprobiert, bis der richtige Code gefunden ist.

Mit der kostenlosen Testversion von Oxygen Forensic Suite 2011 lassen sich zwar nur Apple-Geräte ausspionieren, mit der Standard-Version für 500 Euro sind aber auch Android-Handys kein Problem. Auch wenn die Software legal und kostenlos erhältlich ist - in Deutschland ist es verboten, unberechtigt Handy-Daten auszuspähen. Experten warnen: "Wer als Privatperson eine Forensik-Software nutzt, kann sich strafbar machen." Um beim Verkauf eines alten Smartphones auf Nummer Sicher zu gehen, rät COMPUTERBILD, persönliche Informationen und Dateien durch mehrfaches Überschreiben sicher zu löschen. Dazu muss das Gerät - meist über eine Funktion im Menüpunkt "Einstellungen" - erst auf Werkszustand zurückgesetzt werden, um dann den gesamten Speicher mit unverfänglichen Dateien wie MP3-Musikstücken zu füllen. Dieser Vorgang sollte noch ein zweites Mal wiederholt werden.

Aktuelle Sicherheits-Tipps unter: www.computerbild.de/sicherheitscenter

PDF – 0.1 MB  

Zur Veröffentlichung frei - Beleg erbeten
Fragen bitte an:

email Alexander Praun

Communication Consultants GmbH
Engel & Heinz

Jurastraße 8
70565 Stuttgart

Telefon +49 (711) 97893-19
Telefax +49 (711) 97893-44
Überblick
Meldungen nach Branchen
Communication Consultants News
Neuste Informationen rund um unsere Agentur
14
Apr
2016
CC baut Spitzenposition in Baden-Württemberg aus
Stuttgarter Agentur Communication Consultants ist zum siebten Mal in Folge die Nummer eins unter den auf PR spezialisierten Agenturen im Ländle ...
» weiterlesen

18
Jan
2016
Neue Volontäre an Bord
Philipp Jeandrée und Miriam Oser verstärken das Team von Communication Consultants ...
» weiterlesen

del.icio.usdigg.comLinkaARENAMister Wonggoogle.comMyLink.deRedditWebnewsYahooMyWeb